Ein Tag Hochsaison im Februar.

Das Biikebrennen ist eines der wichtigsten und ältesten Volksfeste in Nordfriesland. Immer genau am 21.Februar brennen entlang der schleswigholsteinischen Nordseeküste und natürlich auch auf den Inseln die großen Feuer zur Verabschiedung des Winters.

Sylt im Februar mit Schnee am Strand
Biike auf Sylt

Bedeutung der Biike

Das Wort Biike leitet sich von Bake ab, was soviel wie Feuermal bedeutet. Hier kannst du schon erahnen, dass die Ursprünge des Rituals in grauer Vorzeit liegen, als böse Götter durch die Feuer beschwichtigt werden sollten.

Im 17. Jahrhundert wurden die Feuer zu Ehren und zum Schutz der Seefahrer, besonders den Walfängern angezündet. Wenn man den Erläuterungen bei Wikipedia glauben darf, wollten die daheimgebliebenen Frauen den dänischen Männern signalisieren, dass sie nun allein sind und sich über einen Besuch freuen würden. Nun ja, man munkelt so einiges…

Im 19. Jahrhundert wandelte sich die Bedeutung des Volksfestes erneut: Mit der Biike wird der Winter in Gestalt der Strohpuppe „Piedar“, „Pidder“ oder „Petermännchen“ manchmal auch in Form eines Holzfasses verbrannt. Traditionspflege ist den Nordfriesen wichtig und so setzt die Biike auch ein Zeichen für das Gemeinschaftsgefühl.

Dem eigentlichen Anzünden des Feuers geht meist ein Fackelumzug zum Biikeplatz voraus. Dem folgt oftmals eine Rede des Bürgermeister sowie eine friesische Ansprache, dann geht es los. Traditionelle friesische Lieder werden gemeinschaftlich angestimmt und mit einem warmen Punsch in der Hand wird die Biike angezündet. 2004 wurde das Biikebrennen von der UNESCO zum offiziellen Kulturerbe ernannt.

Biike auf Sylt Biikebrennen List
Biike auf Sylt in List

Biike auf Sylt. „Tjen di Biiki ön!“

Auf Sylt findet das Biikebrennen an neun verschiedenen Plätzen statt:

  • Archsum
  • Hörnum
  • Keitum
  • List
  • Morsum
  • Rantum
  • Tinnum
  • Wenningstedt/Braderup
  • Westerland

In der Regel beginnt die Biike auf Sylt zwischen 18:30 Uhr und 19:00 Uhr, teilweise begleitet von Spielmannszügen oder Musikvereinen. Gemeinsam wird dann die Sylter Hymne Üüs Söl’ring Lön angestimmt.

Wichtiger Tipp: Zieh unbedingt eine alte, wirklich sehr alte Jacke an, auf die du nach dem Fest auch verzichten könntest. Der Grund ist klar: Viele Menschen mit Fackeln versammeln sich und der Wind bläst ohne Rücksicht. So mancher Biikebesucher hat sich dabei schon ordentliche Löcher in die Jacke gebrannt.

Fackeln beim Biikebrennen auf Sylt
Großes Feuer bei der Biike auf Sylt
 Feuer in List bei der Biike auf Sylt

Grünkohl, überall Grünkohl!

Wer die Biike auf Sylt feiert, kommt um das Grünkohl-Essen nicht drum herum. In den meisten Restaurants der Insel gibt es an diesem Abend kein anderes Gericht und dennoch rate ich dir dringend zu einer frühzeitigen Reservierung. Zur Biike und je nach Lage des 21.Februar auch schon in den Tagen davor und danach ist die Insel gut besucht und sowohl Einheimische als auch Gäste haben nur ein Ziel: Biike und anschließendes gemeinschaftliches Grünkohlessen. Klassisch wird der Grünkohl hier mit Kartoffeln, Wurst und Fleisch zubereitet.

Grünkohl zur Biike auf Sylt

Manuela und Bernd von Urlaubshappen.de waren auch dieses Jahr zur Biike auf Sylt. Die beiden haben das Biikebrennen in Westerland miterlebt, schau dir hier ihren Bericht an: Urlaubshappen

Wie die Biike in St. Peter-Ordingen war, berichten Claudia und Dominik auf Weltreize.

Alle Veranstaltungsorte an der Nordsee findest du zeitnah zur nächsten Biike  auch auf: Nordseetourismus

Auch der NDR schreibt über Brennende Puppen Und Grünkohl

Wie wäre es mit Urlaub auf Sylt? Viele Informationen zu den unterschiedlichen Jahreszeiten auf der Insel, den Inselorten sowie Restaurant-Tipps habe ich schon zusammengetragen:

Sylt im November

Severin*s Sylt: Zwischen Watt und Wohlbefinden

Sylt im Winter

Silvester auf Sylt

Sylt Quickie

Ellenbogen Sylt

Schafe auf Sylt

Essen und Trinken auf Sylt

Heiraten auf Sylt

Auf der Anklagebank: Kampen