Tipps für Varanasi in Indien

Ich freue mich sehr, dass die liebe Selda  einen Gastbeitrag mit ihren Tipps für Varanasi in Indien für Fratuschi geschrieben hat. Auf ihrem Blog  travellife.blog berichtet sie von fernen Ländern und dem schönen Rheingau.
Ihre Fotos aus Indien beendrucken mich zutiefst. Es ist eine komplett andere Welt, in die uns Selda nun mitnimmt:

Varanasi Sonnenuntergang

 

Auf unserer ersten Indienrundreise haben wir sieben verschiedene Stationen besucht: Khajuraho, Orchha, Gwalior, Agra, Jaipur und zum Schluss Delhi. Gestartet sind wir in Varanasi. Eine exotische und lebendige Stadt, von der ich dir nun berichte, die du in jedem Fall in deine Indienreise einplanen solltest.

Der Ganges.

Varanasi – die heiligste Stadt des Hinduismus am Ganges, die spirituelle Hauptstadt Indiens, dem Gott Shiva gewidmet. Sinnsuchende, Wallfahrer und auf Erlösung Wartende treffen hier aufeinander. Sie alle haben einen Wunsch oder eine Vision: dort zu sterben, verbrannt zu werden und die Erlösung zu erlangen. Oder nur im heiligen Ganges baden, um die Sünden reinzuwaschen.

 

Das Hotel in Varanasi.

Für uns war es wichtig, direkt am Ganges, dem heiligen Fluss zu wohnen, um die Stadt hautnah erleben zu können.

Aus diesem Grund entschieden wir uns für das Hotel Brijrama Palace Varanasi. Das heutige Luxushotel ist ein ehemaliger Stadtpalast. 1812 erbaut und ist es eines der ältesten Gebäude der Stadt.

Gelegen am Munshi Ghat, ist man mittendrin im Leben und hat einen unglaublichen Ausblick. Ghats sind breite Treppen, die zum Fluss führen und für rituelle Waschungen der Hindus genutzt werden. In Varanasi gibt es 88 Ghats und unter ihnen auch die Verbrennungsghats, dazu gleich mehr.

Da das Hotel direkt am heiligen Ganges liegt, wird kein Alkohol ausgeschenkt und alle Speisen sind vegetarisch. Wir haben nichts vermisst und hervorragend gegessen.

Der Service des Hotels war ebenfalls wunderbar. Sowohl die Abholung vom Flughafen als auch die von uns über das Hotel gebuchten Touren waren bestens organisiert.

Varanasi Hotel Tipp

Luxushotel Indien

 

Touren durch Varanasi.

Ich empfehle dir die „Subhah Banares“ Bootstour. Diese Tour beginnt um fünf Uhr in der Frühe und endet, wenn die Sonne am Horizont aufgeht.  Dabei kannst du erleben,  wie der Ganges morgens zum Leben erwacht. Manche Inder gehen zum Fluss um ihr morgendliches Bad zu nehmen, andere waschen ihre Wäsche oder beten. Ein unvergessliches Erlebnis.

Mein nächster Tipp für Varanasi ist eine Guided Walking Tour, auf der du durch die schmalen und verwinkelten Gassen der Stadt läufst. Dicht und eng laufen die vielen Menschen an dir vorbei. Immer wieder triffst du auf Ziegen, Kühe oder auch Hunde.
Diese Erfahrung hat mich sehr beeindruckt und ich möchte sie nicht missen.

Tour durch Varanasi

 

Das Ritual Ganga Aarti.

Dieses religiöse Ritual solltest du nicht verpassen, es wird jeden Abend gefeiert: das Ganga Aarti. Zwei Mal haben wir es uns angeschaut. Und wäre ich noch länger in Varanasi geblieben, hätte ich es mir wohl auch an den kommenden Tagen angesehen, so fasziniert war ich.

Viele Pilger reisen nach Varanasi, um hier ihre Erlösung zu finden und Tausende sind hier, wenn das Ganga Aarti Ritual durchgeführt wird. Junge Pandits (Religionsgelehrte) gekleidet in safranfarbene Gewänder führen dieses Aarti (Ritual) durch.

Die Mythologie besagt, dass genau hier Shiva das Licht Linga empfangen hat. (Wenn du mehr über diesen Mythos erfahren willst, schau doch mal bei Wikipedia vorbei.

Varanasi Tipp Ganga Aarti

 

Manikarnika Ghat

Auch das Manikarnika Ghat schaust du dir wieder vom Boot aus an. Es ist ein Verbrennungsghat: die in Tüchern eingewickelten Toten werden kurz in den heiligen Ganges eingetaucht und dann auf den schon vorbereiteten Feuern verbrannt. Die Asche wird sofort dem Fluss übergeben. Nur so kann der Gläubige wieder Teil der fünf Elemente und des ewigen Kreislaufs des Lebens sein. Der Hinduismus besagt, dass mit dem Tod nur ein Abschnitt des Daseins zu Ende geht und man in einem anderen Lebewesen wiedergeboren wird.

Verbrennung der Toten in Varanasi


 

Mehr über Varanasi oder Indien  kannst du auf meinem Blog travellife.blog entdecken.


Weitere Berichte und Impressionen zu Varanasi findest du zum Beispiel bei Mein Weltbuch , Reisen und Essen, Traveling the world, Flügge-Blog  oder wie wäre es mit ein paar Indischen Lieblingsgerichten von My Culinary Backpack?

Dich reizt Asien? Du möchtest aber doch eher einen Badeurlaub machen? Wie wäre es mit den Malediven?

Bitte teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat.

31 Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    herzlichen Dank, dass ich ein Beitrag für Dich schreiben durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, in die Gassen von Varanasi erneut einzutauchen.
    Liebe Grüße, Selda.

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Selda,

      ich bedanke mich bei dir für diese eindrucksvollen Bilder und Zeilen.

      Herzlichst
      Sabine

  2. Simone Antworten

    Liebe Sabine,
    Eine tolle Wahl für einen Gastbeitrag. Ich fühle mich beim Lesen direkt nach Indien versetzt und würde am liebsten auch gleich morgen früh den Ganges beim Sonnenaufgang erleben. Überhaupt ist Indien ein Sehnsuchtsland von mir und ich kriege nicht genug von Posts und tollen Fotos. Das Indien Fernweh hat mich voll im Griff 🙂
    Viele Grüße
    Simone

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Simone,

      mich hat Seldas Beitrag auch begeistert. Indien fasziniert mich und gleichzeitig macht es mir mit seiner Andersartigkeit etwas Angst.
      Herzlichst
      Sabine

  3. Indien ist schon ein sehr exotisches Land, wie Asien überhaupt. Bisher kennen wir davon kaum etwas. Wenn ich mir Deinen Bericht so durchlese, würde ich es mir gerne mal näher anschauen. Eine faszinierende neue Welt. Danke für den interessanten Blogpost.

    • Fratuschi Antworten

      Hallo ihr Zwei,
      es geht mir ähnlich wie euch!
      Selda hat mich total neugierig auf Indien gemacht.
      Herzliche Grüße
      Sabine

  4. ein toller Beitrag liebe Selda und wirklich sehr imposant! leider habe ich Varanasi auf meiner Indienreise vor gut 2 Jahren nicht geschafft … ich möchte aber unbedingt noch wieder hinfliegen und dann würde ich mir diesen goldenen Ort auch super gerne anschauen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Tina,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Du warst schon in Indien? Toll! Wo denn?
      Viele liebe Grüße
      Sabine

  5. Ein wundervoller Bericht mit Fotos, die einen direkt nach Indien bringen.
    Danke dafür
    LG Sabana

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Sabana,

      vielen Dank für deinen Kommentar und dein lob für Selda!
      Herzliche Grüße
      Sabine

  6. Danke für den tollen Artikel! Man fühlt sich gleich nach Indien versetzt und dazu noch die wunderbaren Bilder, einfach klasse.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Ina,

      ich finde den Artikel von Selda auch wunderbar! Danke für deinen Kommentar hier.
      Liebe Grüße
      Sabine

  7. Ein spannender Beitrag. Total interessant, über die Bräuche dort etwas zu erfahren und ich kann mir vorstellen, dass es unglaublich faszinierend sein muss, wenn man zb bei dem Ganga Aarti Ritual dabei ist!
    Dein Beitrag macht definitiv Lust auf eine Reise nach Indien und Dank den Fotos hat man auch während dem Lesen schon ein wenig das Gefühl, als wäre man dabei gewesen, die sind dir toll gelungen 🙂

    Liebe Grüße, Kay.

    • Fratuschi Antworten

      Lieber Kay,
      mir geht es auch so, wenn ich Seldas Bericht lese und die tollen Bilder anschaue.

      Herzliche Grüße
      Sabine

  8. Indien ist so ein spannendes Land. Bisher habe ich mich noch nicht dorthin getraut, es stand noch nie auf meiner Reiseliste. Aber diese Bilder sind so unglaublich eindrucksvoll, die mich gerade echt motivieren mal meine Reiseplanung zu überdenken.

    Ich finde den Ganges und die ganze Religion die damit direkt verbunden ist, so schön. Mir ist Religion persönlich nicht wichtig, aber das hier löst bei mir ein sehr schönes Gefühl aus, weil diese Religion so intensiv wirkt für Außenstehende. Wirklich schöne Rituale, denen ich auch mal gerne beiwohnen wollen würde

    Liebe Grüße Anni

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Anni,

      mir geht es mit der religion ähnlich wie dir. Von außen betrachtet sind es in dem Fall faszinierende und beeindruckende Rituale.
      Ich würde sie auch gerne mal live sehen.
      Herzlichst
      Sabine

  9. Ein sehr toller Gastbeitrag! Unglaublich schöne Fotos! Indien ist ein faszinierendes Land und das Hotel würde mir auch gefallen!

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Antje,

      das Hotel wäre auch ganz nach meinem Geschmack! 🙂
      Liebe Grüße
      Sabine

  10. melanie Antworten

    Ziemlich spannend die Bräuche und Rituale anderer Länder kennen zulernen.
    Dein Beitrag ist toll geschrieben, ich fühlte mich in die Reise versetzt. 🙂

    alles liebe, meli

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Melanie,
      diese Rituale sind so ganz anders als unsere Welt. Spannend, oder?

      Liebe Grüße
      Sabine

  11. Uhhhh jaaa Indien 🙂 Ehrlich gesagt reizt mich Indien nicht soo sehr aber den Taj Mahal möchte ich schon gerne mal sehen. Der steht auf meiner Reiseliste 🙂 Beeindruckende Bilder 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Nadine,
      ich bin auch hin- und hergerissen, ob Indien ein Ziel für mich ist. Dennoch die Eindrücke von Selda bringen mir Indien näher.
      Viele Grüße
      Sabine

  12. Nachdem wir in China waren, würde ich gerne auch noch Indien sehen. Auch wenn es ein sehr armes Land ist, es bietet kulturell soviele unterschiedliche Eindrücke und es ist eine ganz andere Welt. Danke für den super Gastbeitrag

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Nini,

      ich finde Seldas Beitrag auch ganz wunderbar! Danke für deinen Kommentar.

      Herzlichst
      Sabine

  13. Pingback: Der Tag in Varanasi – travellife.blog

  14. Ein wirklich toller Artikel! Indien ist für mich so unbekannt, aber dank der Bilder bekommt man einen richtig guten Eindruck. das Manikarnika Ghat finde ich ja völlig faszinierend.
    Lieben Gruß Susanne

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Susanne,
      das ging mir auch so als ich Seldas Bericht gelesen habe.

      Herzliche Grüße
      Sabine

  15. Liebe Sabine,

    was für ein schöner und vor allem farbenfroher Bericht über Indien.
    Auch wenn Selda wunderschöne Facetten des Landes malt, ich bin mir nicht sicher ob es mein persönliches Reiseland wäre.

    Liebe Grüße, Katja

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Katja,

      genau diese Gedanken mache ich mir auch. Ich bin fasziniert und gleichzeitig unsicher, ob Indien ein gutes Reiseziel für mich persönlich ist.

      Herzlichst
      Sabine

  16. Mit Indien und mir, das ist so eine Hassliebe. Einerseits total faszinierend, aber gleichzeitig bin ich kaum irgendwo mehr an meine Grenzen gekommen. Dabei würde ich Varanasi unglaublich gern sehen und nun habe ich durch den Artikel auch eine gute Inspiration. Individualreise, aber mit geführten Touren vor Ort. Danke!

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Tabitha,

      ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du dich gefühlt hast. Genau deswegen, bin ich mir auch unsicher, ob Indien für mich persönlich ein gutes Reiseziel wäre.
      Liebe Grüße
      Sabine

Kommentar schreiben