Naturgewalten Sylt – exklusive Führungen

Gemeinsame Zeit und besondere Erlebnisse, das sind Geschenke, die ewig in Erinnerung bleiben. Auf der Suche nach einer solchen Idee wurde ich auf Sylt fündig.
Mein Mann und ich sind mehrfach im Jahr auf Sylt und wohnen dann oft in List, in der Nähe des Erlebniszentrums Naturgewalten und des Alfred-Wegener-Instituts.
Auf vielen Gassirunden mit unserem Hund sahen wir spät in der Nacht Licht in einzelnen Büros des AWI. Immer wieder spekulierten wir, was genau im AWI erforscht wird, und wünschten uns mehr zu erfahren.
Der Lebensraum Meer interessiert uns und somit auch die vielen Veränderungen, von denen du sicher schon oft in der Presse gelesen hast.
Wenn gleich viele dieser Themen keine Gute-Laune-Meldungen sind, möchten wir es immer etwas genauer wissen. Am liebsten aus erster, sachlich-wissenschaftlicher Hand ohne irgendwelche reißerischen Überschriften.

Lesetipp: Beach Cleanup auf Sylt

Ich wusste, dass das Erlebniszentrum Naturgewalten diverse Exkursionen anbietet und entdeckte dann die Veranstaltung  „Institutsführung Alfred-Wegener-Institut.“ Mir war sofort klar, das Thema würde meinem Mann gefallen und ich buchte die Führung exklusiv für uns zwei.

Klimaforschung und Meeresbiologie im AWIDas Alfred Wegener Institut und die Wattenmeerstation von außen

Das Wattenmeer und das große Ganze!

Das Wetter wird extremer, Stürme wie Orkan Sabine nehmen zu und das Leben mit den Naturgewalten stellt Mensch und Tier vor immer neue Herausforderungen. Die Küstenregionen wissen dies wohl am besten.
Gerade Sylt würde ohne Küstenschutzmaßnahmen vermutlich schon vollkommen anderes aussehen.
Aber was genau beeinflusst unser Wetter? Was macht der Klimawandel mit der Nordsee und seinen Bewohnern? Für welche Tiere ist das Weltnaturerbe Wattenmeer ein Lebensraum? Was passiert, wenn die Nordsee sich erwärmt?
All diese Fragen konnten wir im Gespräch mit dem Forscher stellen. Eindrucksvoll und verständlich wurden uns die Zusammenhänge, Forschungsprojekte und Statistiken erklärt.
Es ist unglaublich spannend aber auch etwas beängstigend, welche globalen Auswirkungen Veränderungen an Orten wie dem Wattenmeer haben.

Zwei einfache Beispiele:

Ändern sich das Nahrungsangebot und die Beschaffenheit des Wattenmeeres, wirkt sich dies auf Millionen Zugvögel aus, die hierherkommen, um auf ihrem langen Weg Richtung Süden zu rasten. Werden die Bestände der Zugvögel geringer, hat dies natürlich einen Einfluss sowohl auf das Winterquartier der Tiere als auch auf ihre Heimat. Denn jedes Tier und jede Pflanze ist Teil eines komplexen Ökosystems, welches sich drastisch verändert, wenn ein Glied in der Kette sich wandelt oder ausfällt.

Leben mit Naturgewalten Forschungraum

Oder wusstest du, dass sich bereits einige invasive Arten wie etwa die asiatische Strandkrabbe in der Nordsee ausgebreitet haben? Sie kam als blinder Passagier mit Frachtschiffen zu uns und nun wird im AWI erforscht, wie sich ihr Eindringen in die Nordsee auf unsere heimischen Krabbenarten auswirkt.
So viel kann schon gespoiltert werden: nicht gut.

Forschungslabor AWI auf SyltStudien im AWI auf Sylt

Forscher sein ist nichts für Weicheier!

Wir haben sowohl viel über die Arbeit und die konkreten Projekte vor Ort gelernt als auch den weltweiten Einsatz des AWI zum Beispiel in der Arktis. Die Zusammenhänge und Verletzlichkeit des Ökosystems sind uns noch klarer geworden. Ich wünschte, jeder würde sich für eine solche Führung interessieren und verstehen, warum es so wichtig ist, unsere Meere und Umwelt zu schützen.

Forschung im Alfred Wegener Institut Büro

Wattenmeer Forschung in Tanks auf dem AußengeländeAber auch der menschliche Aspekt, Wissenschaftler & Forscher zu sein, hat uns beeindruckt.
Man muss ein ganz schön hartes Fell haben, insbesondere in der heutigen Zeit, wo Forschungsergebnisse von Laien sowie Populisten angezweifelt und missbraucht werden und immer wieder trotz eindringlicher Appelle der Wissenschaftler, der Natur- sowie speziell der Küstenschutz hinter finanziellen Interessen zurückstecken muss.
Ich weiß nicht, ob ich in dieser Situation nicht verzweifeln und aufgeben würde.
Danke an alle, die sich nicht entmutigen lassen und weitermachen!

Von Austernwanderung bis Vogelsafari.

Die Institutsführung und das Thema sind dir zu wissenschaftlich?
Es gibt viele andere naturkundliche Führungen, die das Erlebniszentrum Naturgewalten anbietet, bei denen du das Wattenmeer und die Insel näher kennenlernst. Hier ein paar Ideen:

Wattführung in List vom Erlebniszentrum Naturgewalten

  • Wattführung

    Entdecke Muscheln, Krebse, Schnecken und die vielen anderen Bewohner des Wattenmeeres. Und wie sieht eigentlich ein Wattwurm aus?

  • Austernwanderung

    Du möchtest mehr über Austern erfahren und wissen, wie sie kultiviert werden? Nach einer solchen Austernwanderung kannst du die Delikatesse sicherlich noch intensiver genießen!

  • Führung zum Fuße der Wanderdüne

    Es sind die größten Deutschlands und auf keiner anderen Nordseeinsel gibt es welche: Im Listland auf Sylt gibt es drei Wanderdünen, die unter Naturschutz stehen.

Sehenswertes Sylt Wanderdüne

  • Wellen, Wind und Wale

    Entdecke das einzige deutsche Walschutzgebiet an der Westseite in List. Mit etwas Glück zeigen sich Schweinswale nur wenige Meter vom Ufer entfernt.

Lesetipp: Ellenbogen Sylt

&

List auf Sylt – ein Liebesbrief

 

  • Vogelsafari

    Du willst mehr über die Zugvögel und ihre Rast erfahren? Ausgestattet mit Ferngläsern gibt ein Ornithologe tiefere Einblicke in die Vogelwelt.

Bei exklusiver Buchung liegen die Preise etwa zwischen 180 und 300 Euro.
Alle Führungen und Exkursionen, auch die Institutsführung durch das AWI, sind über das Erlebniszentrum Naturgewalten buchbar und werden natürlich auch als offene Gruppenführung angeboten.
Die Preise für Erwachsene liegen zwischen 8,50 Euro und 20 Euro. Kommende Veranstaltungen findest du hier.
Hunde sind bei naturkundlichen Führungen generell nicht erlaubt.

List Naturgewalten Zentrum

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

Insbesondere für Familien mit Kindern ist die Naturgewalten-Ausstellung im Erlebniszentrum einen Besuch wert!
Welchen Einfluss haben Mond und Sonne auf Ebbe und Flut? Wie sieht der blaue Planet vom Weltall aus? Was ist gerade auf der Seehundsandbank los? In den Ausstellungsräumen kann ausprobiert, mitgemacht und angefasst werden.

  • Der Eintritt für Kinder von 4-15 Jahren kostet 9,- Euro, Erwachsene zahlen 13,50 Euro (ermäßigt 11,50 Euro).
  • Die Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
  • Für eine Aufwärmung und Stärkung ist auch gesorgt: Das Bistro öffnet um 10:00 Uhr. Hier gibt es bis 12:00 Uhr Frühstück und ab 11:00 Uhr eine Bistrokarte mit vielen leckeren Köstlichkeiten von Waffeln bis Currywurst. Das Bistro ist Partner im Projekt »Klimafreundliche Gastronomie«. Im Shop findest du allerlei Souvenirs von der Stoffrobbe bis zur Sylt-Tasse.

Erlebniszentrum Naturgewalten
Hafenstraße 37
25992 List / Sylt

Tel. 04651 / 83 61 90
buchung@naturgewalten-sylt.de

Weitere Lesetipp für Sylt:

Liebe Leser, ich habe kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken oder Orte erhalten.

Sharing is caring.

3 Kommentare

  1. Das sieht so schön aus! Ich muss da echt endlich auch mal hin.

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Andrea,

      was soll ich da sagen: Ja, musst du 🙂

      Viele Grüße
      Sabine

  2. Pingback: Blogger meets Regional - Was bedeutet Heimatliebe für dich? - Weltnah

Kommentar schreiben

Back to top