Mornington Peninsula: Ein Ausflug von Melbourne

Melbourne ist eine wundervolle und entspannte Metropole – keine Frage. Dennoch suchen auch gelegentlich die Städter nach Erholung auf dem Land. So gehört die Mornington Peninsula als beliebtes Ausflugsziel unbedingt mit auf deine Reiseroute, wenn du Melbourne richtig kennenlernen willst.

Die Halbinsel im australischen Bundesstaat Victoria ist ebenfalls eine sehr begehrte Wohngegend. Kein Wunder, hier findet sich alles, was das Freizeit- und Schlemmerherz begeht: Wanderrouten, wilde Küsten, Badestrände (inklusive der hübschen Strandhäuser), sieben Golfplätze, über 200 Weinberge und viele Möglichkeiten, lokale Spezialitäten direkt beim Produzenten zu verköstigen. Das Bel Air Melbournes liegt nur 60 Minuten Autofahrt Richtung Süden entfernt.

Hier sind meine Tipps & Sehenswürdigkeiten für eine Tagestour Mornington Peninsula:

Mornington Peninsula: Arthurs Seat Eagle Seilbahn

Unser Ausflug von Melbourne auf die Mornington Peninsula startet mit einer der neusten Attraktionen der Region. Ende 2016 eröffnete  The Arthurs Seat Eagle und verbindet Dromana und Arthur’s Seat. Mit der 15 Minuten dauernden Seilbahnfahrt überwindest du circa 300 Höhenmeter. Schon während der Fahrt eröffnet sich der großartige Panoramablick über Port Phillip Bay und bei klarer Sicht und ausreichender Sehstärke kannst du sogar die Skyline von Melbourne erkennen.

Wir hatten das Glück, Kängurus beim Grasen unter uns beobachten zu können. Nimm dir ruhig die Zeit für Tierbeobachtungen, denn angekommen am Aussichtspunkt Arthurs Seat, kannst du die Aussicht über die Bucht ganz in Ruhe genießen.

Seilbahn Mornington Peninsula Eagle Arthurs Seat

Mornington Peninsula: Cape Schanck

Eine kleine und einfache Wanderung führt an die südlichste Spitze der Mornington Peninsula. Der Weg über Holzstege leitet dich zu einer wilden Küste mit dramatischen Felsformationen, wie etwa dem Pulpit Rock. Vulkanausbrüche formten die zerklüftete Landschaft, welche in bunten Farben schimmert, selbst bei bedecktem Himmel. Ich mag diese rauen Klippen und Buchten, die sich durch Wind und Wasser langsam aber ständig verändern. Es gibt so viel zu entdecken und hier spürst man einfach die ungeheure Kraft des Ozeans.

Von Arthurs Seat fährst du etwa 20 Minuten bis zum Cape Schanck. Mehr Informationen sowie die Öffnungszeiten des Leuchtturms (Cape Schanck Lighthouse) findest du auf der Seite der Parks von Victoria.

Küste Mornington PeninsulaCape Schanck Mornington Peninsula LeuchtturmPulpit Rock Cape Schanck

Pulpit Rock Mornington PeninsulaWanderweg Mornington Peninsula

Mornington Peninsula: Strandhäuser

Wenn du dir Webseiten und Berichte über Melbourne und Victoria angesehen hast, sind dir sicher die bunten Strandhäuschen (Beach Boxes oder Bathing Boxes) aufgefallen. Die kleinen Holzhütten direkt am Strand sind mittlerweile zu einem Markenzeichen der Region geworden und wurden sicher schon millionenfach fotografiert. Insbesondere die Beach Boxes am Brighton Beach, der etwa 20 Fahrminuten von Melbourne City entfernt liegt, sind beliebt. Doch was die wenigsten Touristen wissen, ist, dass entlang der Port Phillip Bay auf der Mornington Peninsula, viele weitere Strandhäuser zu finden sind.
Das Beste daran: Du kannst hier ganz in Ruhe und fast alleine die farbenfrohen Häuschen fotografieren.

Übrigens: Die winzigen Strandhäuser sind ebenso schwer zu erstehen wie teuer. Pro Jahr kommen nur etwa zwei Stück der Bretterbuden auf den Markt und 2017 wurde eines für die Rekordsumme von über 200.000 Euro versteigert. Ein bisschen also wie Sylt.

Die folgenden Fotos stammen vom Strand in Mount Martha.

Strandhäuser aus Holz in Australien nahe Melbourne

Bunte Strandhäuser nahe Melbourne auf der Halbinsel Mornington Peninsula.

Holzhäuser am Strand der Mornington Peninsula

Strand Mornington Peninsula

Mornington Peninsula: Wein & mehr

Die Region ist bekannt für ihre Weine. Besonders Chardonnay, Pinot Gris und Pinot Noir gedeihen hier gut. Die Weingüter sind oftmals Restaurant, Eventlocation, Boutiquehotel und auch Kunstgalerie zugleich. Ob Weinprobe, Lunch oder Dinner mit Weinbegleitung oder Weinbergführung, wer sich für den edlen Traubensaft interessiert, wird hier sicher nicht enttäuscht. Mir zumindest ging es blendend.

Wir haben im Port Philipp Estate mit herrlichem Ausblick über die Weinberge gut gegessen und einen schönen Pinot Noir getrunken.

Port Phillip Estate Weingut Blick

Weingut Mornington Peninsula nahe Melbourne

Karte Restaurant Weingut Mornington PeninsulaDer Geruch von gutem Käse verzückt mich fast ebenso so sehr wie der Duft des Meeres. Insbesondere, wenn der Wein schon den Weg geebnet hat, ist die Käseplatte (leider viel zu häufig) das Dessert meiner Wahl. Doch statt ein Cheese Board im Restaurant zu bestellen, empfehle ich dir den Besuch von einem der vielen lokalen Produzenten, denn auch diese bieten Cheesetasting an.

Wer Ziegenkäse mag, ist beispielsweise bei Main Ridge Dairy richtig.

Meine Empfehlung:

Plane einen Extra-Tag für die Mornington Peninsula zu deinem Melbourne Aufenthalt ein. Lass dir Zeit, genieß die Natur und die herrlichen Weine.

Sei auf alle Wetterlagen eingestellt. Ebenso wie in Melbourne kann sich das Wetter hier während eines Tages völlig und mehrfach ändern.

Weitere Informationen und Reiseberichte zu Mornington Peninsula:

Offizielle Webseite von Melbourne & Victoria – Australien.

Offizielle Tourismus Webseite der Region.

Weitere Australien Berichte, die dich interessieren könnten:

Liebe Leser, auch wenn ich kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken/Dienstleister/Orte erhalten habe, erfülle ich mit der Werbe-Kennzeichnung dieses Artikels die neusten gesetzlichen Vorgaben.

8 Kommentare

  1. Wow, was für eine Landschaft! Und der Strand mit den kleinen Häuschen ist wirklich toll!
    Ich stell mir das großartig vor in so einem Häuschen aufzuwachen und dann hat man direkt das Meer vor Augen.
    Da wird das Fernweh gleich viel größer!

    Herzliche Grüße 🙂
    Michelle

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Michelle,

      ich bin mir gar nicht sicher, ob es erlaubt ist, in den Häuschen zu übernachten. Aber die Vorstellung finde ich auch sehr schön!
      Herzliche Grüße
      Sabine

  2. Simone Antworten

    Dein Post und die Bilder wecken ganz extrem mein Fernweh! Ich war noch nie in Australien und neben den großen Städten würden mir so ein Tagesausflug auch sehr gefallen. Vor allem die Seilbahn und dann beim leckeren Weinchen die Kängurus beobachten. Das wäre sicherlich ein guter Plan
    Vg Simone

    • Fratuschi Antworten

      Hallo liebe Simone,

      dabei waren doch gerade Harry und Meghan dort 😉
      Ich glaube, dass dir Australien sehr gut gefalle würde. Den britischen Einfluss spürt man doch an vielen Stellen recht deutlich.
      Viele Grüße
      Sabine

  3. Hallo Sabine,
    Du verzauberst mich immer mit Deinen Reisen und Deinen Tipps! 🙂
    Von der Mornington Peninsula habe ich noch nie gehört, dabei könnte ich da gleich hinziehen und bleiben, wenn ich das so lese. Landschaft, Wein, Golfplätze, gutes Essen, man spricht Englisch – perfekt!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Barbara,

      wow, Danke für dein Kompliment! Tatsächlich ist das ein guter Ort, um dort heimisch zu werden.
      Herzlichst
      Sabine

  4. Hallo Sabine,
    ein toller Beitrag, vielen Dank dafür. Vor allem der Ausblick von der Arthurs Seat Eagle Seilbahn finde ich beeindruckend. Das muss ich mir für den nächsten Melbourne-Aufenthalt auf jeden Fall vormerken.
    Ich hätte auch noch einen kleinen Tipp für dich, in Frankston ist jeden Sonntag ein echt schöner Farmers Markt statt. Also wenn sich die Reisepläne auf einen Sonntag legen lassen, kann ich das empfehlen. Vielleicht interessiert dich oder deine Leser der Artikel von Britta zu Mornington Peninsula:
    https://www.brittneys.de/melbourne-ausfluege/
    Viele Grüße
    Stefan

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für den Tipp und die Lese-Empfehlung!
      Herzlichst
      Sabine

Kommentar schreiben