Langstreckenflug Tipps für eine angenehme Reise

Trotz aller Reisefreude und Urlaubslust, Langstreckenflüge machen einfach keinen Spaß und können sich ewig hinziehen. Bei schlechter Luft mit fremden Menschen auf engem Raum viele Stunden eingesperrt zu sein, ist für mich kein Vergnügen. Doch wer die Ferne erkunden will, kommt meist nicht um Langstreckenflüge herum. Gerade für mich als Australien-Fan gibt es keine Alternative. Egal ob Economy, Premium-Economy, Business- oder First – Class, mit meinen folgenden Langstreckenflug Tipps kann sich jeder Reisende die Flugzeit etwas angenehmer gestalten.

Über den Wolken: Langstreckenflug Tripps

Langstreckenflug Tipps: Feuchtigkeit ist das A und O.

Gib deinem Körper Feuchtigkeit! Die Luft im Flugzeug ist trocken, deine Haut und auch die Schleimhäute trocknen viel schneller aus und werden zusätzlich durch die Klimaanlage gereizt.

Deshalb packe ich auf jeder Reise folgende Dinge in mein Handgepäck:

  • Gesichtscreme – dafür nutze ich gerne die Probepackungen, die man in der Parfümerie oder Apotheke erhält. Bei vielen Fluggesellschaften beinhaltet der Service ab der Business Class ein Necessaire mit Pflegeprodukten und Kosmetikbedarf. Darin enthalten ist auch meist eine Creme, diese kann ich dir aber nicht als Gesichtscreme empfehlen, denn sie ist meist extrem stark parfümiert.
  • Handcreme
  • Augen- und Nasensalbe
  • Augentropfen
  • Lippenpflege

Nicht nur deine Haut braucht Flüssigkeit: Trink viel Wasser!

Langstreckenflug Tipps: Schlafen, Ruhe & Entspannung

Manche Menschen können ja immer und überall sofort einschlafen. Mir ist dieses Glück leider nicht gegönnt. Falls dir diese Superkraft auch fehlt, habe ich folgende Tipps für dich:

  • Noise-Cancelling Kopfhörer – du muss dabei nicht zwangsläufig Musik oder Airline Entertainment hören, gute Kopfhörer verringern die Geräusche alleine durch das Einschalten.
  • Ein Hörbuch soll bei manchen Menschen auch Wunder wirken und sie schneller einschlafen lassen.
  • Schlafmaske
  • Ohrenstöpsel (Damit kann ich besser schlafen als mit den Kopfhörern.)
  • Schal und Pulli/Strickjacke Den Pulli oder die Strickjacke nutze ich statt eines Nackenkissens. Ich finde es viel gemütlicher, wenn ich mir den weichen Stoff so zurechtlegen kann, wie es mein Nacken gerade braucht. Mit dem Schal kann ich mich von der Außenwelt komplett abschirmen.

Kissen und Schlafmasken gehören ab der Business Class meist zum Service.

Langstreckenflug Tricks für entspanntes reisen. Sonnenaufgang im Flieger

Langstreckenflug Tipps: Ohrendruck, Übelkeit & Gesundheit.

Leider leide ich bei jedem Landeanflug unter extremem Ohrendruck. Dagegen kann ich nichts weiter tun, außer die Schmerzen mit ein paar Mitteln etwas zu reduzieren:

  • Druckausgleichs-Stöpsel – stecke ich mir mindestens 60 Minuten vor Landung in meinen Ohren.
  • Nasenspray –  nutze ich kurz vor dem Landeanflug zum Abschwellen der Nasenschleimhaut.
  • Kaugummi – kaue ich während des Landeanflugs.

Eigentlich bin ich überhaupt nicht fürs Reisen gemacht, denn zusätzlich wird mir auch noch schnell übel, deshalb habe ich immer Reisetabletten bei mir. Manchmal zeichnen sich kommende Turbulenzen ab und der Flugkapitän ist so freundlich die Gäste frühzeitig zu warnen. Dann kommen die Tabletten sofort zum Einsatz.
Als Nebenwirkung tritt Müdigkeit auf. In den meisten anderen Situationen wie etwa einem Bootsausflug ärgert mich das aber im Flugzeug bin ich um jede Minute froh, die ich eher einschlafen kann.

Steh ab und an auf, lauf rum. Stell dich auf die Zehenspitzen. Reck dich und streck dich. Lass deine Füße und Beine kreisen. Regelmäßige Bewegung beugt Thrombose vor. In der Apotheke kannst du dir auch vorab Thrombose -Strümpfe kaufen. Wenn allerdings Risikofaktoren (siehe Wikipedia)  dazukommen, empfehle ich dir dringen einen ärztlichen Beratungstermin vor deiner Reise.

Apropos Gesundheit: Vergiss nicht deine benötigten Medikamente ins Handgepäck zu packen!

 

Langstreckenflug Tipps Handgepäck

Langstreckenflug Tipps: Outfit, Hygiene & Wohlfühlen.

Wusstest du, dass der Klapptisch vor dir eines der vielen Dinge ist, die ganz besonders keimbelastet sind?
So ein Flugzeug ist die reinste Bakterienschleuder. Wirklich verwunderlich ist das nicht.
Ich bin zwar kein Desinfektions-Fanatiker aber im Flieger greife ich dann doch zum Desinfektionstuch.
Wie ärgerlich wäre es, wenn ich die Grippe des Fluggastes vor mir mit in den Urlaub nehme?

Wenn du genau wissen willst, welche Dinge im Flieger besonders dreckig und belastet sind, findest du bei Travelbook einen passenden Bericht.

Achte bei der Wahl deiner Kleidung darauf, dass sie bequem, locker und warm ist (Zwiebellook).
Ich nehme zusätzlich immer ein zweites T-Shirt mit, dass ich anziehe, wenn ich schlafen möchte, so habe ich ein etwas frischeres Gefühl und mein eigentliches Outfit knubbelt nicht so sehr.
Dicke und weiche Socken gehören ebenso ins Handgepäck.

Auf jedem Langstreckenflug ist eine Packung Feuchttücher und ein kleines Roll-Deo dabei. Zahnbürste und Zahnpasta bekommst du ab der Business Class meistens gestellt. Wenn du Economy fliegst, nimm ein Zahnputz-Set mit. Zum Wohlbefinden hilft es enorm, wenn man sich zwischendurch mal frisch machen kann.

Langstreckenflug Tipps: Jetlag vorbeugen.

Wenn es deine Zeit erlaubt, stell dich schon 1-2 Tage vor der Reise langsam auf den Tagesrhythmus am Zielort ein. Geh eventuell etwas früher oder später schlafen, je nach Zeitverschiebung.

Stell deine Uhr bereits bei Beginn des Fluges direkt auf die Zeit des Zielortes ein, so findest du den Schlaf-Wach-Rhythmus leichter.

Die Umstellung ist anstrengend für deinen Körper, leichte Speisen und viel Wasser trinken helfen ihm dabei. Koffein und Alkohol solltest du nur in Maßen oder besser überhaupt nicht zu dir nehmen.

Langstreckenflug Tipps: Flughafen

Langstreckenflug Tipps: Beförderungsklasse & Sitzplatz.

Ganz ehrlich: Beinfreiheit ist der wichtigste Luxus auf Flugreisen! Diverse Vorteile wie mehr Freigepäck, bessere Verpflegung und bevorzugte Behandlung beim Check-in usw. sind angenehm aber für mich nicht so wichtig. Auf Kurz- oder Mittelstrecke macht ein Upgrade auf Business meiner Meinung keinen Sinn. Dennoch zahle ich gerne ein wenig mehr Geld für den Platz am Notausstieg, der etwas größerer Beinfreiheit bietet.
Für Langstreckenflüge empfehle ich je nach Budget die Premium Economy oder die Business Class.
So fängt der Urlaub schon im Flieger an!

Ob Fenster – oder Gangplatz ist Geschmackssache aber es gibt ein paar weitere Kriterien, nach denen du die Wahl deiner Sitzplatzreservierung treffen solltest:

  • Schau dir vor der Buchung unbedingt den Sitzplan genau an, so kannst du zum Beispiel sehen, ob ein Fensterplatz auch einen Nachbarplatz für deinen Partner hat oder nur ein Einzelplatz ist. Je nach Airline und Flugzeugtyp kann die Sitzverteilung ganz unterschiedlich sein.
  • Die Sitzplätze an der Toilette oder am Service sind meist etwas unruhiger.
  • Im vorderen Drittel des Fliegers sind die Geräusche der Triebwerke nicht so laut zu hören wie im hinteren Bereich.
  • Direkt über den Tragflächen sollen Erschütterungen und Turbulenzen angeblich am wenigsten zu spüren sein. Wer empfindlich ist, sollte sich zusätzlich einen Platz soweit wie möglich in der Mitte der Reihe buchen. Je weiter hinten der Platz ist desto stärker sind die Ausschläge.

Allzeit guten Flug!

Weitere Tipps und Tricks zu Langstreckenflügen findest du bei:

Hast du noch mehr Tipps für Langstreckenflüge? Ich freue mich auf deine Erfahrungen in den Kommentaren.

Weitere Themen die dich interessieren könnten:

Liebe Leser, auch wenn ich kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken/Dienstleister/Orte erhalten habe, erfülle ich mit der Werbe-Kennzeichnung dieses Artikels die neusten gesetzlichen Vorgaben.

Kommentar schreiben