Tasmanien Urlaub – Anreise, beste Reisezeit und Wissenswertes.

Tasmanien ist eher selten Teil einer klassischen Australien Rundreise. Dies liegt zum einen an der Lage bzw. Erreichbarkeit der Insel als auch daran, dass Tasmanien nicht unter den Top 5 der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Australiens zu finden ist. Wer nur wenig Urlaubszeit für Down Under zur Verfügung hat, der spart vermutlich an Tasmanien. Ein Fehler! Insbesondere für Naturliebhaber, Freunde guter Weine und Menschen, die Freude an einzigartigen Luxushotels haben, sollte ein Tasmanien Urlaub als feste Station in die Reise eingeplant werden.

Wineglas Bay Tasmanien

Tasmanien Urlaub- Wissenswertes

  • Tasmanien ist die größte Insel Australiens und gleichzeitig ein eigener Bundesstaat. Die Entfernung zum Festland beträgt ca. 240 km. Mehr Infos über Tasmanien bei Wikipedia.
  • Richtung Süden ist der nächste Kontinent die Antarktis.
  • Etwa 520.000 Einwohnern leben auf der 68,4 km² großen Insel, fast die Hälfte von ihnen wohnt in Hobart, der Hauptstadt Tasmaniens.
  • Tazzie, wie die Insel von den Australiern genannt wird, ist wie der Rest Australiens auch ein sehr sicheres Reiseziel mit freundlichen und hilfsbereiten Menschen.
  • Die Uhrzeit auf Tasmanien beträgt UTC+10/UTC+11. Die Sommerzeit beginnt Anfang Oktober (1 Stunde vor) und endet Anfang April (Normalzeit).
  • Die Luft hier soll die sauberste der ganzen Welt sein!
  • Tasmanien ist ein Reiseziel für Naturliebhaber – um die 40% der Insel stehen unter Naturschutz! Bis auf den australischen Hochsommer sind eher wenige Touristen auf der Insel und du kannst die teils kaum erschlossene Natur und die traumhaften Küsten in Ruhe genießen.
  • Die weltweit erste „Grüne“ Partei wurde auf Tasmanien gegründet: die „United Tasmania Group“ später dann „The Greens Tasmania“.
  • Achtung: Auch auf Tasmanien gibt es extrem giftige Schlangen und Spinnen.
  • Nützliche Links:
    Überblick aller Nationalparks Tasmaniens:  Parks & Wildlife Service 
    Sehenswürdigkeiten und Routenvorschläge: Australia

Tasmanien Natur

Urlaub auf Tasmanien – Anreise

Um Tasmanien von Deutschland aus zu erreichen, muss man schon einige Reisezeit und Strapazen auf sich nehmen. Die reine Flugzeit von Düsseldorf über Dubai und über Sydney nach Hobart beträgt 22,5 Stunden. Dazu kommen noch die diversen Warte- und Transferzeiten auf den Flughäfen so wie die offizielle Einreiseprozedur in Australien am Flughafen Sydney. Wir waren von unserer Haustür am Niederrhein mehr als 30 Stunden unterwegs, bis wir das erste Mal einen Fuß auf tasmanischen Boden gesetzt haben. Unser Gedanke war, wenn wir schon von Deutschland eine solch lange Anreise nach Australien haben, dann kommt es auf ein paar Stunden mehr nicht an. Deshalb entschieden wir uns, das entfernteste Ziel, Tasmanien, zuerst anzusteuern. Sicherlich, das ist nicht jedermanns Reiseart, wir würden es aber wieder so tun.

Das soll dich jetzt auf keinen Fall abschrecken, denn Tasmanien kann man auch entspannter in seine Reiseroute einplanen.

Neben dem im Südosten gelegenen internationalen Flughafen Hobart gibt es noch weitere Flughäfen, wie zum Beispiel den nördlicher gelegenen Launceston Airport, die das australische Festland mit Tasmanien verbinden. Von Sydney aus fliegst du etwa 1:55 nach Hobart und von Melbourne aus ungefähr 1:15 Stunden.

Tasmanien Reisezeit WetterEine weitere Möglichkeit bietet die Auto – und Personenfähre, die zwischen Devonport und Melbourne verkehrt. Die Fahrt mit der Spirits of Tasmania von Melbourne dauert zwischen 9 und 11 Stunden und startet in der Regel einmal täglich gegen 19:30 Uhr. An ausgewählten Terminen gibt es eine zusätzliche Fahrt über Tag. Langweilig wird dir bestimmt nicht, das Schiff bietet diverse Unterhaltungsprogramme sowie Restaurants und Bars.  Richtig ausgeruht kommst du am nächsten Tag auf Tasmanien an, wenn du die Nacht zum Beispiel in einer Deluxe Kabine mit Kingsize Bett und Fenster verbracht hast. Ich will dir allerdings nicht verschweigen, dass die See dort durchaus rau sein kann, vielleicht packst du zur Sicherheit ein paar Reisetabletten ein.

Hobart Tasmanien

Tasmanien – Hobart

In der Regel ist die Stadt Ausgangspunkt einer jeden Tasmanien-Rundreise, hier wird meist der Mietwagen oder das Wohnmobil übernommen. Auch wir haben uns in Hobart ein Auto gemietet, um an unser Ziel im Osten der Insel zu gelangen.

Hobart bietet viel Kultur, Kunst sowie andere Sehenswürdigkeiten. Besonders die historischen Gebäude der Stadt haben mich fasziniert und sollten dir einen Stadtspaziergang wert sein.

Hobart Tasmanien Urlaub

Tasmanien Urlaub in HobartEine der Hauptattraktionen ist das MONA, das Museum of Old and New Art, inklusive Gastronomie und Luxus-Pavillon-Hotel.
Meine Hotel-Empfehlung ist das The Islington, ein 5 Sterne Boutique Hotel am Rande der Stadt mit Blick auf den Mount Wellington.
Wir haben hier wunderbar gegessen und das erste Mal einen tasmanischen Wein gekostet, ab da war es um uns geschehen!

Tasmanien Hobart Hotel

The Islington Hotel Hobart

Tasmanien Urlaub – beste Reisezeit, Wetter & Polarlichter

Das Klima auf Tasmanien würde ich als gemäßigt bezeichnen – das Wetter ist jedoch recht wechselhaft. Im Verhältnis zum australischen Festland herrscht hier kühles Klima wobei der Westen den meisten Regen abbekommt.

Im Winter, von Juni bis August, gehen die Temperaturen eher selten unter Null Grad und liegen durchschnittlich zwischen 4 und 12 Grad. Dennoch kann es im Winter auf Tasmanien schneien und sehr frostig sein. Der Sommer von Dezember bis Februar bietet Temperaturen zwischen 11 und 23 Grad. Es gibt wunderschöne Strände, aber bei einer Wassertemperatur bis maximal 16 Grad muss man ein Bad im Meer wirklich schon sehr gerne wollen.

Die beste Reisezeit für Tasmanien liegt zwischen Dezember und März.

Polarlicht – Fans sollten ihre Reisezeit von Juni bis August planen, denn dann besteht die Chance südliche Polarlichter (Aurora Australis) auf Tasmanien zu sehen.

Tasmanien Strand

Ersteindruck Tasmanien

Man könnte meinen, man sei in Europa – ein bisschen Provence mit rauem irischem Flair – wären da nicht die vielen Wallabys und ungewohnten Vogelstimmen. So ist unser erster Eindruck, nachdem wir Hobart verlassen und entlang der Ostküste Richtung Freycinet Nationalpark fahren. Auf unserem Weg sehen wir viele weidende Schafe, versteckte Farmen und immer wieder kleine Bachläufe (Creeks).

Vorbei an uralten Wäldern und wilden Küsten nähern wir uns Coles Bay. Hier erreichen wir DAS Luxushotel Tasmaniens, die Saffire Freycinet Lodge. Mehr zu diesem bemerkenswerten Haus und unserer Adoption eines Tasmanischen Teufels demnächst an dieser Stelle.

Tasmanien urlaub Mietwagen

Tasmanien Urlaub Natur

Reiseidee: Sydney & Tasmanien

Die perfekte Kombination für deinen Tasmanien Urlaub: Verbinde Sydney und Tasmanien zum Jahresende.

Silvester feiern in Sydney mit dem einzigartigen Feuerwerk an der Harbour Bridge und der Oper. Vorweg oder hinterher bietet eine Tasmanien-Rundreise ein Kontrastprogramm zur Millionenmetropole.

Für Fans von Großereignissen habe ich folgende Idee:

Am 26.Dezember, dem australischen Boxing Day, findet traditionell die große Sydney-Hobart Regatta statt. Das ist eine der schwierigsten Hochsee-Regatten der Welt. Man muss kein eingefleischter Segler sein, um an Start oder Ziel begeistert diesem spektakulären Event zuzusehen.

Tasmanien Urlaub Tipps  und Reiseberichte.

Lust auf Down Under? Schau mal hier:

Liebe Leser, auch wenn ich kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken/Dienstleister/Orte erhalten habe, erfülle ich mit der Werbe-Kennzeichnung dieses Artikels die neusten gesetzlichen Vorgaben.

8 Kommentare

  1. Das ist ja ein wunderbarer Artikel! Ich war damals in Australien und hatte leider keine Zeit mehr nach Tasmanien zu reisen! Aber wenn ich mir das hier so anschaue und lese, muss ich das unbedingt nachholen. Vielen Dank für die tollen Bilder und neue Reise-Inspiration! LG Marina

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Marina,

      ich bin wirklich froh, dass wir Tassi in unsere Planung aufgenommen hatten. Tatsächlich könnte ich mir gut vorstellen, noch einmal für länger dort Urlaub zu machen.

      Herzliche Grüße
      Sabine

  2. Liebe Sabine,
    Eigentlich hast du recht, wenn man schon einige Zeit unterwegs ist, dann machen die „paar“ Stunden mehr um nach Tasmanien zu gelangen auch nichts mehr aus.
    Wirklich tolle Tipps hast du zusammengestellt und wenn ich die Bilder so sehe denke ich – Tasmanien ist eine Reise wert! Vor allem, weil ich schon immer mal ein Wallaby sehen wollte!
    Lieben Gruß, Susanne

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Susanne,

      wenn du ein Wallaby-Fan bist, empfehle ich die Blue Mountains in new South Wales. Dort gab es wirklich unfassbar viele von den süßen Hüpfern.
      Ich freue mich, dass du es ähnlich siehst bezüglich der Reiseplanung- Tasmanien wartet auf dich ;- )

      Liebe Grüße
      Sabine

  3. Ich habe jetzt schon mehrfach von Tasmanien gelesen, und alle sind begeistert von der Insel.
    Eine Anreise mit der Fähre fände ich bei ausreichendem Zeitfenster sehr reizvoll, das ist doch perfekt, um eine Insel zu erreichen. Auch die Regatta würde ich mir gerne ansehen.
    Bei unserem Sydney-Aufenthalt im Juli haben wir zufällig auch den Start einer großen Regatta miterlebt. Das war schon faszinierend, wie die ganzen großen Segelyachten durch die Bucht pflügten.

    Liebe Grüße
    Gina

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Gina,

      Sydney Bucht/Hafen fand ich auch sehr beeindruckend. Besonders weil Kreuzfahrtschiffe, Fähren, Yachten und sogar Stand Up Paddler quasi nebeneinander schwimmen.
      Vielleicht steht Tasmanien ja beim nächsten Australien Aufenthalt auf eurer Liste.
      Herzlichst
      Sabine

  4. Liebe Sabine,
    Tasmanien ist noch immer so ein kleiner Traum auf meiner Reisewunschliste. Bei unserer letzten Australien Tour war die Zeit dafür einfach nicht gegeben, doch wer weiß… was die Zukunft noch bringt.

    Liebe Grüße,
    Katja

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Katja,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, die Zeit ist meist ein großes Problem. Ich drück die Daumen, damit ihr irgendwann mal das wunderschöne Tasmanien besuchen könnt.
      Herzlichst
      Sabine

Kommentar schreiben