Field of Light Uluru

Obwohl er schon einige Jahre in Sydney wohnte, hatte der Engländer Bruce Munro das rote Herz Australien nie besucht. Doch bevor er zurück nach England ging, wollte er einmal den Uluru gesehen haben. Die Begegnung mit dem heiligen Berg veränderte sein Leben für immer.
Er fertigte seine erste Skizze für eine Lichtinstallation an und über 20 Jahre später kam er zurück und lies 2016 das Field of Light am Ort seiner Inspiration Wirklichkeit werden.

Field of Light Tour am UluruOutback in der Dämmerung Field of Light

Field of Light am Uluru

Das Field of Light des britischen Künstlers Bruce Munro ist eine beeindruckende Lichtinstallation aus 50.000 solarbetriebenen Glaskugeln auf 49.000 Quadratmetern. Die mattierten Kugeln sind mit Glasfasern verbunden und wechseln langsam und sanft ihre Farbe. Wie leuchtende Blumen in der Nacht: blau, violett, weiß, grün, nicht kerzengerade, sondern wie eine Blumenwiese im Wind, so wirkt das Lichtermeer auf mich.
Geplant war die Ausstellung bis 2017 aber Dank des großen Erfolges kannst du sie noch bis zum 31.Dezember 2020 besuchen.
Die Aborigines vor Ort erlaubten und unterstützen die Installation.
Sie gaben ihr sogar einen Namen „Tili Wiru Tjuta Nyakutjaku“, was übersetzt soviel heißt wie „Auf viele schöne Lichter schauen“.

Field of Light Australia Northern territoryField of Light Details der Lichtinstallation

Field of Light bei Nacht

Field of Light – Touren & Tickets

Ob eine Führung durch das Lichterfeld, eine kombinierte Kameltour oder einen Helikopterflug über das Kunstwerk, es ist für jeden Geschmack die passende Tour dabei. Die Preise dafür liegen umgerechnet zwischen 25,- und 380,- Euro.

Die eigene Anreise mit dem Auto ist nicht möglich. Du wirst in der Nähe eines der Ayers Rock Hotels mit dem Bus abgeholt. Mehr Informationen & Tickets: Ayers Rock Resort

Wir waren als Gäste des Longitude 131 vor der ersten Abendtour dort und konnten die Atmosphäre in Ruhe und mit weniger als 30 Personen genießen. Dies ist ein besonderer Service der Luxuslodge.

Weg Field of Light

Blaue Glaskugeln Field of Light

Field of Light in Albany

Seit dem 04.Oktober 2018 gibt es in Australien eine weitere Lichtinstallation von Bruce Munro, das Field of Light Albany in Westaustralien. Diese Kunstaustellung mit 16.000 Glaskugeln läuft noch bis zum 26.April 2019. Sie ist den australischen und neuseeländischen Soldaten, die im Ersten Weltkrieges kämpften gewidmet.
Mehr Informationen: Field of Light Albany

Field of Light – der Künstler

Bruce Munro ist für seine große Lichtinstallationen bekannt, die oftmals aus tausende von Komponenten bestehen. Er installierte bereits 2004 sein erstes Field of Light in England. Es folgten weitere Ausstellungen in den USA, Mexiko, Dänemark und Südkorea.

Neben dem Field of Light erschafft Bruce Munro  weitere außergewöhnliche Lichtinstallationen, ein Blick auf seine Homepage lohnt sich: Bruce Munro

Du interessierst dich für Australien? Ich hätte da noch einige Reiseberichte oder Tipps:

Liebe Leser, meine Meinung sowie der Inhalt meiner Artikel werden grundsätzlich nicht beeinflusst.
Ich habe kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken/Orte/Dienstleistungen erhalten.

Sharing is caring.

11 Kommentare

  1. Ist das abgefahren… wie cool und ich hab vorher wirklich noch nichts davon gehört… o.k. ich war auch leider immer noch nicht in Australien. Der Kontinent muß dann doch noch ein paar Jahre auf uns warten, da wir dann gern mehrere Monate unterwegs wären… 🙂 Ich denke, bis 2020 schaffen wir das nicht… wie schade. Aber vielleicht wird die Ausstellung ja doch noch einmal verlängert – wer weiß… 🙂
    Viele Grüße
    Tanja

    • Fratuschi Antworten

      Liebe Tanja,
      ich kann mir gut vorstellen, dass die Ausstellung noch einmal verlängert wird. Und dein Plan, mehrere Monate in Australien unterwegs zu sein, hört sich perfekt an!
      Liebe Grüße
      Sabine

  2. Liebe Sabine,
    das sieht unglaublich schön aus und zeigt ein komplett anderes Bild als alles, was ich bisher über Australien gesehen habe. Es muss spektakulär sein, dieses Feld von oben zu sehen. Das wäre sogar mir Sparefroh den höchsten Preis wert. Ein wunderschöner Beitrag!
    Viele Grüße
    Elena

  3. Liebe Sabina,
    ein toller Beitrag! Ich hatte von dem Field of Lights noch nie etwas gehört, aber deine Bilder haben mich sofort gefesselt. Eine wahnsinnig tolle Lichtinstallation. Ich hoffe, die Ausstellung wird noch einmal verlängert, denn ich fürchte, bis 2020 schaffe ich es nicht nach Australien. Aber wer weiß… Ich hab mir deinen Artikel trotzdem einmal abgespeichert. 🙂

    Mir gefällt besonders gut, dass es solarbetriebene Leuchten sind. Und die Stimmung ist einfach wunderschön. Wirklich toll!

    Viele liebe Grüße
    Kathi

    • Fratuschi Antworten

      Hallo Kathi,

      tatsächlich kann ich mir gut vorstellen, dass die Austellung noch mal verlängert wird! Sie ist ja ein großer Erfolg. Dieses Kunstwerk solltest du gesehen haben.
      Herzlichst
      Sabine

  4. Was für eine schöne Idee! Das ist Kunst nach meinem Geschmack. Nur zu schade, dass Australien so weit weg ist. Sonst hätte ich mir das gerne live angeschaut. Die Stimmung dort muss toll gewesen sein. Schön, dass eure Unterkunft diesen Service angeboten hat. So ein Erlebnis ist wahrscheinlich noch viel erlebenswerter, wenn nicht zu viele Menschen auf einmal drum herum sind.

    LG Daniela

    • Fratuschi Antworten

      Hallo liebe Daniela,

      die Stimmung und Atmosphäre dort war wirklich zauberhaft!
      Wer weiß, vielleicht zieht es dich ja doch mal nach Australien?!
      Liebe Grüße
      Sabine

  5. Beeindruckende Bilder!! Ich kann mir schon vorstellen, dass die Aborigines mit diesem Projekt einverstanden waren. Es vermittelt Respekt und scheint auch ebenso respektvoll erdacht worden zu sein, sodass es dem Heiligen Uluru und dem Ahnengedenken der Aborigines gerecht wird. Schade, dass ich wahrscheinlich mit deinen Fotos von der Installation Vorlieb nehmen muss, denn bis 2020 schaff ich es erstmal nicht mehr nach Australien. Aber danke, dass du diese tolle Geschichte und diese tolle Lichtaktion mit uns geteilt hast. Liebe Grüße Julia

    • Fratuschi Antworten

      Vielen Dank liebe Julia!
      Erst vor wenigen Tagen habe ich nochmal ein Interview mit dem Künstler gesehen, da habe ich sofort wieder Sehnsucht bekommen.
      Ich bin dankbar, dass ich das erleben durfte und freue mich, wenn dir die Bilder gefallen.

      Herzlichst
      Sabine

  6. Liebe Sabine!
    WOW!!! Das sieht ja wahnsinnig toll aus! Das war sicher ein unvergessliches Erlebnis. Das hätte uns auch gefallen. Mega schöne Fotos 🙂
    liebe Grüße
    Ines & Thomas

    • Fratuschi Antworten

      Hallo ihr zwei,

      das war es! Ich bin mir sicher, euch würde es gut gefallen.
      Viele liebe Grüße
      Sabine

Kommentar schreiben