Checkliste Reisen mit Hund Auto

Es gibt Urlaubsziele, da kann ich mir einfach nicht vorstellen, ohne unseren Hund hinzureisen.
Dazu zählen insbesondere die Nordsee und die Ostsee.

Ist es nicht herrlich, wenn dein Hund vergnügt durchs Wasser rennt und er dich mit sandgepuderter Nase strahlend anschaut?
Schon als Welpen haben wir unseren Hund an lange Autofahrten Richtung Sylt gewöhnt.
Das hat sich ausgezahlt und ich kann nur empfehlen frühzeitig damit zu beginnen. Im Kofferraum unseres Land Rover Discovery fühlt er sich sicher und wohl.
Während er liegt, kann er entspannt seinen Kopf auf der Innenverkleidung ablegen und dabei aus dem Fenster schauen. So lassen sich auch 8 Stunden Fahrt aushalten.
Reisen mit Hund – worauf wir achtgeben und was wir mitnehmen, wenn wir mit dem Auto in den Urlaub fahren, erzähle ich dir im Folgenden ausführlich und stelle dir auch meine Checkliste Reisen mit Hund zur Verfügung.

Hund mit Sand an der Nase

Reisen mit Hund – Worauf achten?

Vor Beginn der Reise gehen wir eine ausreichende Gassi-Runde, damit sich Bruno erleichtern kann. Alles läuft tunlichst ruhig ab, damit er nicht unnötig aktiviert wird. Er soll sich entspannen und möglichst viel im Auto schlafen.

Den Kofferraum habe ich gemütlich eingerichtet. Frische Decken, ein Stofftier (nicht quietschend) und ein kleines Leckerchen liegen bereit. Mindestens 2 Liter Wasser sind extra für den Hund abgefüllt sowie ein Futterbeutel mit dem Frühstück.
Es kann losgehen. Die Musik schalten wir im hinteren Bereich des Autos ab.

Reisen mit Hund – Vorsicht Sonne

Achte im Sommer darauf, dass es nicht zu heiß im Kofferraum wird. Wir sorgen für eine gute Durchlüftung und klappen einen Teil der Rücksitzbank runter. So kann kühle Luft aus der Klimaanlage besser zirkulieren.
Schon bei geringen Sommer-Temperaturen solltest du deinen Hund niemals im Auto zurücklassen. Es ist wirklich unfassbar, wie schnell sich der Innenraum des Wagens aufheizt. Bereits nach einer Stunde bei 20 Grad Außentemperatur kann sich der Innenraum schon auf 46 Grad erhitzt haben. Die Fenster einen Spalt geöffnet zu lassen bewahrt den Hund übrigens nicht vor einem Hitzeschlag! Auf dieser Seite findest du eine Tabelle, die zeigt, nach wieviel Minuten welche Temperatur im Innenraum deines Wagens erreicht wird.

Reisen mit Hund Kofferraum Ansicht

Reisen mit Hund Tipp: Entspannte Pausen

Nach etwa zwei bis drei Stunden legen wir eine erste Pause ein. Die tut uns gut und dem Hund auch.
Autobahnraststätten meiden wir dabei, denn die wenigen Grünflächen sind meistens völlig zugemüllt und es liegen oft scharfe oder gefährliche Gegenstände rum. Der Lärm direkt neben der Autobahn und die vielen rangierenden Fahrzeuge erzeugen zudem auch Stress – bei Hund und Mensch.
Wir fahren von der Autobahn ab und suchen uns ein Waldgebiet. Es ist wohltuend, ein paar Meter zu laufen, durchzuatmen und ins Grüne zu schauen. Wir entdecken immer wieder wundervolle Landschaften nur wenige Meter von der Autobahnabfahrt entfernt. Bruno bekommt etwas zu trinken, und wenn er mag, auch eine Kleinigkeit von seinem Futter.
Weitere Pausen legen wir nach Bedarf ein.

Pausen beim Autofahren mit Hund

Reisen mit Hund: Autozug und Fähre

Nach Sylt setzen wir entweder mit dem Autozug oder der Fähre über. Kurz vor Erreichen dieser Zubringer wird in jedem Fall noch eine Rast eingelegt, denn man weiß nie, ob es zu Verzögerungen bei Zug oder Fähre kommt. Ich spreche dabei aus Erfahrung, denn wir haben schon mal fast zwei Stunden zusätzlich auf dem Autozug gesessen, weil sich jemand illegal in der Nähe der Gleise aufgehalten hat. Und in solche einer Situation einen unruhigen Hund im Auto zu haben, macht die Sache sehr unangenehm. Speziell im Fall Sylt: Wenn du die Fähre wählst, überquerst du die Grenze zu Dänemark. Beachte die dort geltenden Gesetze zur Einfuhr von Hunden und vergiss den Impfpass nicht!

Reisen mit Hund – Was mitnehmen?

Wenn wir mit unserem vierbeinigen Mitbewohner in den Urlaub fahren, hat er seine eigene Reisetasche und die ist bis oben hin voll. Während ich das schreibe, schüttle ich selbst den Kopf und denke: »Man, sind wir bekloppt.«
Macht aber nix, ist doch auch irgendwie liebenswert, oder?

Was mitnehmen für den hund. Eine Auswahl.

Reisen mit Hund – Futter

Zwei Wochen vor dem Urlaub checke ich die Futterversorgung und ob noch irgendetwas vor der Reise für den Hund eingekauft werden muss. Wunderbar ist, wenn sich am Urlaubsziel ein Tierbedarf-Geschäft befindet. Hier würde ich aber immer vorab klären, ob es auch geöffnet hat. Vielleicht bietet der Shop auch eine Reservierung von Hundefutter an, so kannst du dir das Mitnehmen sparen.
Natürlich kommen auch ausreichend viele Lieblingsleckerchen mit.
Näpfe nicht vergessen!

Reisen mit Hund – Gesundheit & Pflege

Ich mache kurz vor unserer Reise immer noch einen Termin beim Hundefriseur, je weniger Fell desto weniger Sand. Und damit will ich auf keinen Fall sagen, dass du deinen Hund rasieren sollst!
Die Wolfskrallen werden noch einmal gekürzt, Bürsten und Zeckenzange kommen ins Gepäck.
In unserem Auto liegt auch immer ein Erste Hilfe Set für Hunde mit Kompressen, Beatmungshilfe, Kohletabletten, Blutstillstift etc. Wir mussten es noch nie einsetzen aber fühlen uns besser, wenn wir es dabeihaben. Nötige Medikamente packen wir immer geschützt vor Wärme und Kälte ein.

Reisen mit Hund – Praktisches

Uns ist schon mal eine Leine gerissen, daher haben wir immer eine Ersatzleine im Auto. Zusätzlich nehmen wir für lange Ausflüge eine Schleppleine mit.
Ein zweites Geschirr finde ich in dem Moment sehr praktisch, wenn das andere noch nach einem ausgiebigen Bad im Meer trocknet.
Eine handliche Taschenlampe für Gassigänge im Dunklen ist Pflicht. Ebenso Kotbeutel!
Ausreichend Handtücher und ein Mikrofaser-Hundebademantel machen aus Bruno zeitweise einen trockenen Hund.

Urlaub mit Hund am Meer

Reisen mit Hund – Spiel & Spaß

Je nach Vorlieben deines Hundes kommen Körbchen, Kissen und oder Decke mit. In manchen Hotels wird ein Hundebett zur Verfügung gestellt. Denk daran, dem Hotel rechtzeitig vorab die Größe deines Hundes mitzuteilen, sonst muss dein Berner Sennenhund sich in ein XS Kissen für Pinscher quetschen. Ball, Frisbee oder was man sonst so werfen und apportieren kann, werden für den Strand eingepackt und rein aus sentimentalen Gründen das Lieblingskuscheltier fürs Bettchen. Oder du nimmst einfach alle Spielsachen mit. Keine Sorge, dein Hund wird dich dafür nicht verurteilen.

Ich wünsche euch allzeit gute Reise!

PDF: Checkliste Reisen mit Hund

Unter Sylt mit Hund gibt es alle meine Tipps speziell für Sylt inklusive Hotels und Restaurants, Veranstaltungen und nützlichen Adressen.

Eine Auswahl Hundefreundlicher Hotels in Deutschland findest du hier:

Liebe Leser, auch wenn ich kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken/Dienstleistungen/Ort erhalten habe, erfülle ich mit der Kennzeichnung dieses Artikels die neusten gesetzlichen Vorgaben.

Kommentar schreiben