Ausflugsziele Mallorca von Reiseexperten und Insidern!

Im ersten Teil der Ausflugsziele Mallorca haben dir Reiseblogger und Mallorcaexperten Ausflugsziele im Norden und Westen der Insel verraten.

In diesem zweiten Teil geht es nun in die Hauptstadt Palma und tief runter in den Süden Mallorcas. Auch hier gibt es viele faszinierende Orte zu entdecken. Es ist für jeden Urlaubsstil etwas dabei, ob du den Ausblick über Palma genießt, aufs Meer schaust, einen Markt besuchst oder deiner Fotografier-Leidenschaft nachgehen willst.

Ausflugsziele auf Mallorca - Karte und Übersicht

Geheime Ecken in der Hauptstadt

mit „Weltenkundler

Antje ist seit 15 Jahren Reisejournalistin und tritt als Expertin im TV und Hörfunk auf. Sie ist schon weit rumgekommen und nun seit 2016 auch unter die Reiseblogger gegangen. Ich habe Antje auf einem Bloggertreffen im Grand Hotel Travemünde kennengelernt und freue mich, dass sie einige weniger bekannte Ausflugsziele auf Mallorca mitgebracht hat:

Palma, die altehrwürdige Hauptstadt, glauben die meisten Dauergäste wie ihre Westentasche zu kennen. Doch es gibt sie selbst hier noch: Die Orte, an die Touristen kaum gelangen und die deshalb ihren ganz besonderen Charme bewahrt haben:

Die Orangenbäume von Es Jonquet

Etwas abseits der touristischen Altstadt liegt Santa Catalina im Westen von Palma. Mittlerweile haben auch Urlauber das schöne Viertel für sich entdeckt. Allerdings dringen die wenigsten bis in den ältesten und authentischsten Teil des Viertels vor. Dieser Teil heißt Es Jonquet. Seit Generationen leben hier Fischer- und Arbeiterfamilien in kleinen bunten Häuschen, vor denen duftende Orangenbäume stehen. Musik klingt aus unsichtbaren Lautsprechern und kleine Jungs spielen Fußball in den engen Gassen. Es Jonquet ist der perfekte Ort für einen entspannenden Spaziergang.

In Santa Catalina liegt die Fischer- und Arbeitersiedlung Es Jonquet, die noch sehr ursprünglich istSanta Catalina Ausflug

Über den Dächern von Palma de Mallorca

Die Sky Bar des Hotel Almudaina liegt in der bekannten Einkaufsstraße San Jaime und ist dennoch so etwas wie ein Geheimtipp, da die meisten Urlauber glauben, dass die Bar auf der 8. Etage den Hotelgästen vorbehalten ist. Tatsächlich ist die Terrasse aber ab halb sechs für jedermann geöffnet und bietet einen fantastischen Blick auf die gesamte Stadt. In romantischer Umgebung kannst du hier einen Kaffee oder auch einen leckeren Sundowner genießen, während vor deinen Augen die Sonne im Meer versinkt.

Über den Dächern von Palma

>> Weltenkundler: →Facebook  →Instagram 

Palma Tipps

mit „Mallorca-Momente

Vor über zehn Jahren sind die Eltern der beiden Schwestern Natalie und Marlene nach Mallorca ausgewandert.  Auf ihrem Blog stellen sie ihre kulturellen, kulinarischen und modischen Entdeckungen aus der zweite Heimat vor. Natalie geht mit uns Kaffee trinken:

Cafe La Molienda

Das kleine Café „La Molienda“ in Palma ist so ein typischer „Instagram-Spot“. Ich habe ihn weder in einem Reiseführer, noch durch Zufall entdeckt, sondern einfach beim surfen auf meiner Lieblingsplattform. Dieses Café hat aber auch alles, was Instagrammer begeistert: tolle Cappuccinos mit schönem Schaummuster, Marmor-Tische, Müsli-Bowls, Avocado-Toasts und Makramee-Blumenampeln.

Durch Zufall hätte ich dieses Café auch wirklich nicht gefunden, denn es liegt ziemlich versteckt in der Carrer del Bisbe CampinsIn dieser Gegend gibt es viele Krankenhäuser, Hospitäler und Ärztehäuser. Aber auch einige Cafés, Interieur-Läden und Bäckereien. Vor dem Eckhaus gibt es einen kleinen Platz mit einem Brunnen, richtig schön mediterran. Es stehen nur 5 Tische draußen und eine Bank. Im Café steht ein gemütliches Ledersofas. Darauf sitzen ein paar blonde Skandinavierinnen und genießen ihren Heißgetränke und Avocado-Toasts. Irgendwie essen hier alle Avocado-Toasts. Wir bestellen einen Latte Macchiato, einen Cappuccino und ein Porridge mit Mandelmilch, frischen Früchten und Chia-Samen an der Theke. Im La Molienda bestellt man an der Theke und bezahlt direkt.

Die Speisen und Getränke werden dann aber zum Tisch gebracht. Leider haben wir schon gefrühstückt, sonst hätten wir uns auch noch die leckeren Avocado-Toasts mit pochiertem Ei und die Pancakes gegönnt. Das nächste Mal. Bestimmt!
Natalie

Tipp Ausflug nach PalmaTipp Kaffee in Palma

>> Mallorca-Momente: →Facebook  →Instagram 

Karibik im Süden

mit „Chic Choolee„.

Der österreichische Mode- und Reiseblog Chic Choolee ging 2013 an den Start. Julia hat eine tolles Gespür für stylische Outfits und Reisefotos mit Fernwehgarantie. Travel in Style zu einem der schönsten Strände Mallorcas:

Traumstand Es Trenc

Meiner Meinung nach ein absolutes Must-See für jeden Mallorca Urlaub ist der wunderschöne Traumstrand im Süden der Insel – Es Trenc. Ich weiß wirklich nicht, ob ich in Europa schon mal einen annähernd so schönen Strand wie den auf Es Trenc gesehen habe, Puderzucker weißer Sandstrand und unendlich türkisblaues Meer.  Nicht umsonst trägt der über 6 Kilometer lange Strand den Namen “Karibik von Mallorca”.  Dieser wunderschöne Naturstrand ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Das Meer ist super einladend und am Strand wird man natürlich mit Schirmen und Liegen versorgt. Lies hier den ganzen Artikel.

Ausflug zum Strand Es TrencAusflugsziel zum Strand Es Trenc

Zudem ist der Strandabschnitt auch ein absolutes Highlight für alle Naturliebhaber, denn hinter den Sanddünen liegt das Naturschutzgebiet mit Brackwasserlagunen und Sumpfgebieten die zahlreiche Vögel anlocken. Herrlich schön zum Fotografieren!
Wer Glück hat, sichtet dort sogar Flamingos, das habe ich mir zumindest bei meinem Besuch sagen lassen.  Im Naturschutzgebiet wird auch Salz abgebaut. Bei der Einfahrt zum Strandabschnitt befindet sich ein kleiner süßer Souveniershop. Das kleine blaue Häuschen mitten in der Kurve solltet ihr nicht übersehen. Dort solltest du dann auch unbedingt stehen bleiben und Salz in verschiedensten Geschmacksrichtungen kaufen.  Absolute Empfehlung!

Shopping Tipp Es TrencFlor de Sal Mallorca Ausflug

>> Chic Choolee: →Facebook  →Instagram 

Ab in den Süden

mit „Beachtimetravelling

Susanne von Beachtimetravelling habe ich ebenfalls auf einem Reisebloggertreffen kennengelernt. Sie liebt Mallorca und ist mindestens 1-2 mal pro Jahr dort. Sie spielt sogar mit dem Gedanken, dort einen zweiten Wohnsitz einzurichten. 2017 hat sie zusätzlich zu ihrem Reiseblog das Special »Mallorcablog« ins Leben gerufen:

Cabrera –  Robinson Crusoe light

Wem es auf Mallorca mal zu langweilig wird – wobei ich mich schon frage, wie das passieren soll – der sollte sich in ein Boot setzen und nach Cabrera rüber paddeln.

Die „Ziegeninsel“ ist die kleinste Insel der Balearen. Sie befindet sich ca. 14km südlich von Mallorca und ist von Colonia Sant Jordi, je nachdem wie schnell du paddeln kannst  😉 , in ca. einer Stunde erreichbar.

Eigentlich ist Cabrera auch gar keine Insel, sondern ein Archipel, das aus insgesamt 19 Inseln besteht. Vor ca. 10.000 Jahren war Cabrera (die größte Fläche des Archipels) mit Mallorca verbunden, damals war der Meeresspiegel 40 Meter niedriger als heute. Während die Gewässer zwischen Mallorca und Cabrera immer noch relativ flach sind, fällt der Meeresboden kurz unter der Insel auf über 2000 Meter ab. Und diese Gegebenheiten führen zu einer außergewöhnlichen Flora und Fauna rund um die Inseln. Auch Delfine sollen sich hier regelmäßig blicken lassen, habe ich gehört. Allerdings keinen gesehen.

Bei Interesse an einem Tagesausflug wendest du dich am besten an Excursions a Cabrera in Colonia Sant Jordi. Der Anbieter hat sich auf Bootsausflüge nach Cabrera spezialisiert und bietet Touren für jeden Geschmack: FAST (mit dem Schnellboot, für diejenigen, die es schnell und kompakt mögen), CLASSIC oder SUNSET.

Wer möchte, kann dort auch über Nacht bleiben: Seit 2014 bietet der Nationalpark Cabrera Übernachtungsmöglichkeiten in den ehemaligen Militäreinrichtungen der Insel an.

Blaue Grotte Ausflugsziele auf Mallorca

Dinner-Time

Hungrig nach der Fahrt? Dann auf zum Cassai Beach House. Nur ca. 5 min Fußweg vom Hafen Colonia Sant Jordi entfernt. Carrer Major, 21. Traumhaft gelegen, direkt am Meer. Tagesmenüs stehen ganz hinten in der Karte und inkludieren Vorspeise, Hauptgang, Dessert, Wasser, Wein und Bier. Ich würde empfehlen zu reservieren.

Mehr Restaurant-Tipps auf Mallorca findest du hier.

Cassai AusflugstippCassai Beach Mallorca

>> Beachtimetravelling: →Facebook  →Instagram 

Zum Schluss möchte ich dir noch zwei weitere Ausflugsziele auf Mallorca nahelegen, die ich in diesem Frühjahr besucht habe:

Der Markt von Santanyi

Mittwochs und Samstags von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr findet der Wochenmarkt  in Santanyi statt.  Neben Obst, Wurst, Käse und Gewürzen wird auch Kunsthandwerk angeboten. An Markttagen ist der Placa Major auch außerhalb der Urlaubssaison sehr belebt. Nimm dir Zeit, setz dich in ein Café und beobachte das Treiben. Vom Markt ausgehend findest du in den engen Straße kleine Dekorations- und Porzellanläden sowie hübsche Boutiquen. Auch kulinarisch hat das Städtchen einiges zu bieten, meine Restaurantempfehlungen findest du hier.

Ausflugsziele Mallorca SantanyiAusflugsziele Mallorca Santanyi Markt

Fototour an der Cala Figuera

Wenn du gerne fotografierst, habe ich einen super Tipp für dich. Die Cala Figuera bietet malerische Fischerhäuschen, bunte Holztüren, Fischernetze, einen Leuchtturm auf den Klippen und Boote, die sich im Wasser spiegeln… was will das Fotografenherz mehr? Wenn du in Ruhe fotografieren willst, dann sei früh am Tag da, die pittoreske Bucht ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Hier findest du meine Eindrücke aus dem Frühjahr.

Ausflugsziele Mallorca Fototour Cala FigueraAusflugsziele Mallorca Ausflugstipp Cala FigueraHier geht es zu Teil 1 der Ausflugsziele Mallorca : Norden & Westen der Insel.

Was sind deine liebsten Ausflugsziele auf Mallorca? Ich freue mich auf deine Tipps in den Kommentaren!

Noch mehr Mallorca auf meinem Blog gibt es hier:

Mallorca Sehenswürdigkeiten – Top3

Calo des Moro – die Geschichte einer Bucht.

Livinghouses Santanyi – Luxusstadthaus statt Finca

Mallorca im Frühjahr

Hochzeit auf Mallorca Teil 1: Die Finca

Hochzeit auf Mallorca Teil 2: Das Programm

Hochzeit auf Mallorca Teil 3: Die Trauung

Liebe Leser, auch wenn weder die Gastautoren noch ich ein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken erhalten haben, erfülle ich mit der Werbe-Kennzeichnung dieses Artikels die neusten gesetzlichen Vorgaben.

18 Kommentare

  1. Die Orangenbäume von Es Jonquet klingen sehr interessant. Das ist bestimmt ein Erlebnis, wenn die Bäume blühen – Duft eingeschlossen.

    • Hallo ihr Zwei,

      Mallorca bietet viele Dufterlebnisse und dieses ist bestimmt auch ganz besonders.
      Viele Grüße
      Sabine

  2. Simone Antworten

    Hallo, eine tolle Idee viele Blogger von ihren Tipps erzählen zu lassen. So haben wir Leser eine tolle Mischung aus ganz vielen Meinungen. Ich war selbst erst einmal vor Ort und habe keinen der schönen Orte gesehen. Aber: ich habe jetzt ganz viel Lust Mallorca mal wieder zu besuchen und einiges auszuprobieren. Danke für die Inspirationen!
    Viele Grüße
    Simone

    • Liebe Simone,

      danke für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass wir dir Lust auf das andere Mallorca machen konnten!
      Liebe Grüße
      Sabine

  3. Hallo,
    ich war noch nie auf Mallorca, will aber unbedingt mal hin. Und nun habe ich schon eine ganze Menge Tipps erhalten, was ich mir anschauen kann!
    Vielen Dank dafür und auch für die verschiedenen Perspektiven der Reiseblogger!

    • Hallo Diana,

      sehr gerne! Ich bin gespannt, wie es dir gefällt!
      Liebe Grüße
      Sabine

  4. Hallo Sabine,
    den ersten Beitrag über den Norden der Insel habe ich schon gerne gelesen, und diese Tipps für Palma und den Süden runden das ganze super ab. Auch hier gibt es offensichtlich viel zu sehen! Eine tolle Zusammenstellung.
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Hallo Barbara,

      herzlichen Dank! Ich finde auch, dass es für jeden etwas zu entdecken gibt.
      Liebe Grüße
      Sabine

  5. Das klingt alles so wunderbar, dass ich sofort meinen Koffer packen und losfahren möchte. Ich mag solche Tipps fernab des Massentourismus. Und sie machen wie gesagt Lust, sofort loszudüsen. Mallorca muss allerdings noch eine Weile warten. Aber ich werde bestimmt bald wiederkehren. Und dann werde ich diese Tipps gleich mal ausprobieren.

    LG Daniela

    • Hallo Daniela,

      ich denke, dass die meisten Tipps ja auch die Zeit überdauern werden und auch je nach Lust und Laune das passende dabei ist.
      Herzlichst
      Sabine

  6. Hallo Sabine,
    diese Tipps und vor allem die wunderschönen Fotos machen so richtig Lust auf Mallorca. Leider war ich noch nie dort, ich möchte die Insel aber unbedingt mal in der Nebensaison erkunden. Liebe Grüße aus Kärnten, Anita

    • Liebe Anita,
      ich kann das absolut empfehlen! Gerade in der Nebensaison. Besonders im Frühjahr ist es dort so schön grün.
      Viele Grüße
      Sabine

  7. Leider war ich bisher nur einmal auf Mallorca, daher sind die meisten deiner Tipps für mich neu. Aber sie machen definitiv Lust auf einen 2. Besuch auf der Insel.
    Lieben Gruß
    Ina

    • Hallo Ina,

      ich bin sicher, dass du die Insel mit etwas Zeit für dich entdecken wirst und es gibt auch so viele kulinarische Highlights!
      Herzliche Grüße
      Sabine

  8. Wir waren vor einigen Jahren auch auf Mallorca, noch ohne Kind. Die nicht touristischen Ecken fanden wir auch toll, die überlaufenen gefielen uns gar nicht. Aber wir waren im April da, da war zum Glück wenig los. Dein Bericht hat mich nochmal zurückgebracht zu den schönen Seiten.

    LG, Nina

    • Hallo Nina,

      ich glaube, dass Mallorca auch mit Kind viel zu bieten hat und es ist auch so schön nah.
      Liebe Grüße
      Sabine

  9. Liebe Sabine, das Café Molienda ist mir tatsächlich schon mal auf Instagram begegnet :-). Nach den vielen wunderbaren Fotos in Deinem Bericht und den inspirierenden Schilderungen bin ich jetzt felsenfest entschlossen, endlich mal meinen Traum eines Finca-Urlaubs mit vielen, vielen Ausflügen umzusetzen. Die Dörfchen mit ihren Märkten und den lokalen Leckereien, die Cafés in Palma, verbunden mit dem Meer, herrlich! Danke für die Inspiration <3! LG Alexandra

    • Liebe Alexandra,

      es gibt sehr viele Instagram Spots auf Mallorca. Vom Cafe über karibisches Strandfeeling bis hin zu malerischen Dörfern. Perfekt für eine Fototour!
      Liebe Grüße
      Sabine

Kommentar schreiben