Pollenca Tipps – Mallorcas wundervoller Norden

Im Norden Mallorcas, etwa 45 Minuten Autofahrt von Palma de Mallorca entfernt, nahe der Halbinsel Formentor liegt die Gemeinde Pollenca (Pollença). Der Gebirgszug Serra de Tramuntana ist hier allgegenwärtig und die Region lockt mit wunderbaren Wanderwegen, Buchten und vielen Sehenswürdigkeiten und Foto-Highlights.
Etwa 16.000 Einwohner zählt die Gemeinde zu deren größten Orten neben Pollenca Stadt noch Port de Pollença und Cala Sant Vicenç gehören. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Hahn, der dir deshalb immer wieder auf Schildern begegnet.
Pollenca ist touristisch erschlossen, hat aber dennoch Charme und ist gut geeignet als Reiseziel für Ruhesuchende und Naturliebhaber.

Sonnenaufgang PollencaPollenca Tipp Finca MietenEs gibt ein großes Angebot an traumhaften Villen und Fincas in der Gegend. Auch wir haben mit Freunden eine Villa gemietet, die einen schönen Blick auf das Tramuntana Gebirge bot – auch vom Pool aus. Eine stadtnahe Lage ist perfekt, dann kannst du ins Ortszentrum laufen, morgens frische Brötchen holen und auch große Lebensmittelmärkte sind in wenigen Fahrminuten erreichbar.

Pollenca Tipps und Ideen für den Norden von Mallorca :

Placa Major & Kirche

Auf dem Placa Major zeigt sich die Santa Maria dels Àngels Kirche von außen recht schlicht. Ein Blick ins Innere lohnt jedoch, denn die Kirche hat eine bewegte Geschichte. Der größte Teil des Gebäudes entstammt dem 18. Jahrhundert, doch wurde die Kirche ursprünglich im 13. Jahrhundert erbaut und von den Tempelrittern gegründet.

Um den Hauptplatz Pollencas findest du unzählige Restaurants und Bars. Von hier gehen viele kleine Straßen ab, in denen du nette Boutiquen und Kunsthandwerk findest. Am Abend treten oft Musiker und Kleinkünstler hier auf.

Die besten Tapas soll es in der Bar Nou geben. Leider konnte ich die Empfehlung nicht ausprobieren, der Tipp-Geber ist allerdings bereits zum vierten Mal in Pollenca und hat sich durchprobiert. Danke lieber Jörg!

Placa Major Pollenca

Pollenca Markt

Jeden Sonntag findet auf dem Placa Major und in den Nebenstraßen ein toller Markt statt, der mir noch besser als der Markt in Santanyi gefällt. Von 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr werden Obst, Gemüse und Gewürze, Wurst, Schinken und Käse sowie verführerische Backwaren angeboten. In den engen Gassen geht es mit Stoffen, Kleidung und Schmuck oder auch Keramik, Kochzubehör aus Olivenholz und vielem mehr weiter.
Ein Besuch lohnt sich!

Kleine Gassen PollencaMarkt Pollenca

Kalvarienberg Pollenca

Die Freitreppe Carrer del Calvari mit 365 Stufen liegt direkt im Ortskern und ist eine der Hauptattraktionen von Pollenca.
Am Anfang sind die Treppen noch von kleinen Geschäften eingerahmt, später dann von Zypressen. Oben auf dem Kalvarienberg wartet eine kleine Kapelle sowie ein herrlicher Blick auf Pollenca bis zum Meer.
Mein Tipp: morgens früh sind noch keine Touristen in der Stadt und du hast die Treppe und den Blick für dich ganz alleine.

365 Treppenstufen PollencaKalvarienberg Pollenca

Kloster auf dem Puig de Maria

Wer einen noch fantastischeren Ausblick auf das Tramuntana Gebirge, Formentor und Pollenca sucht, muss etwas mehr Mühe auf sich nehmen. Die ehemalige Klosteranlage Santuari de la Mare de Deú del Puig aus dem 14. Jahrhundert liegt oben auf dem Puig de Maria. Der Gipfel ist 330 Meter hoch und nach einer etwa zweistündigen Wanderung erreicht. Es gibt dort ein kleines Bistro und eine einfache Herberge.

Blick auf Pollenca

Weitere Sehenswürdigkeiten in Pollenca

  • Wer sich für Geschichte interessiert, findet sicher die gut erhaltene die römische Brücke Pont Roma interessant.
  • Wenn du ein Faible für Kunst und Malerei hast, bietet sich das Pollenca Museum an.

Restaurants in der Umgebung

Kurz vor Pollenca Stadt liegt das 5 Sterne Relais & Chateaux Hotel Son Brull. Das zugehörige Restaurant 365 ist eines der besten Bio – Restaurants auf Mallorca und sehr empfehlenswert. Insbesondere wenn die Abende noch angenehm warm sind und du draußen sitzen kannst, ist die Atmosphäre dort traumhaft.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch das Hotel an sich für einen Aufenthalt sehr empfehlenswert ist.

Etwa 20 Minuten fährst du nach Inca in der Inselmitte. Dort empfehle ich dir das kleine Restaurant Joan Marc.
Auch in diesem Restaurant haben regionale Waren und Bioprodukte einen hohen Stellenwert. Die Küche ist modern mallorquinisch und das Degustationsmenü in 5 oder 8 Gängen erhältlich.

Pollenca Tipps – Umgebung, Ausflüge und Wanderungen

Golfplätze

Es gibt zwei Golfplätze in der Umgebung:

  • Kurz vor Pollenca Stadt: Golf Pollensa
  • An der Bucht von Alcudia: Alcanada Golf Club.  Das Restaurants des Golfclubs lockt mit einer Terrasse mit herrlichem Blick und einer sehr schönen Speisekarte.

Golfplatz Alcudia Mallorca Norden

Bucht von Alcudia und Bucht von Pollenca

Südlöstlich von Pollenca liegt die Bucht von Alcudia. Sie ist größer als die Bucht von Pollenca und daher für Freunde von langen Strandspaziergängen sehr gut geeignet. Allerdings ist Alcudia deutlich stärker auf Tourismus ausgelegt, was sich wiederum im eher nicht vorhandenen Charme der Strandpromenade äußert.
Weniger stark bebaut ist die Bucht von Pollenca, die besonders von Wassersportlern geschätzt wird sowie der beliebte Yacht-Hafen in Port de Pollenca, der mich nicht besonders angesprochen hat.

Port de Pollenca

Playa de Formentor

Ich empfehle dir, für einen Strandtag nach Formentor zu fahren. Die Bucht ist umgeben von Pinien, hat glasklares Wasser und ist windgeschützt.
Es gibt Toiletten und eine Strandbude sowie den Verleih von Liegen und Sonnenschirmen.
Der Strand ist auch bei Einheimischen beliebt, deshalb empfiehlt es sich frühzeitig dort zu sein, denn der kleine Parkplatz ist schnell voll besetzt.

Playa Formentor

Am Abend könntest du in dem berühmten Hotel Formentor – a Royal Hideaway essen gehen, welches nur wenige Meter entfernt liegt und bereits Grace Kelly beherbergte.
Das Restaurant La Veranda des Hotels ist wegen des fantastischen Blicks von der großen überdachten Terrasse zu empfehlen. Das angebotene Buffet ist gut aber nicht herausragend. 2014 habe ich in dem Hotel ein paar Tage Urlaub gemacht und mein Eindruck von damals hat sich leider auch 2019 bestätigt und noch verstärkt: man ruht sich auf dem Ruhm vergangener Tage aus. Die Einrichtung ist abgewohnt und es müsste dringend renoviert werden. Wenigstens die wunderschöne Parkanlage des Hotels wird gepflegt und ist weiterhin beeindruckend.

Wanderungen

Die Gegend bietet viele Wanderwege, mit teils herrlichem Panoramablick.
Der Schwierigkeitsgrad der Wanderungen ist unterschiedlich, ich empfehle dir allerdings in jedem Fall festes Schuhwerk, einen Wasservorrat, Sonnenmilch und auch eine leichte Jacke.

Wandern auf Mallorca

  • Eine einfache Wanderung mit Anstieg ist der Weg zum Talaia d’Albercutx.
    Der Ausblick auf die Inselküste ist traumhaft und die Ruinen auf dem Weg zum Wehrturm eine spannende Abwechslung.
    In der Höhe kann es dir allerdings auch schon mal passieren, dass du in den Wolken stehst und Nebel dir den Blick verwehrt.
    Impressionen ohne Nebel und die Wegbeschreibung findest du in meinem Artikel Mallorca  Sehenswürdigkeiten .

Ruinen Mallorca Formentor

  • Auch kleine Buchten können das Ziel deiner Wanderung sein. So wie etwa die ca. 50-minütige Wanderung zur Cala Boquer. Da die Bucht nur zu Fuß zu erreichen ist, ist sie selbst in der Hauptsaison nicht überfüllt. Eine ausführliche Wegbeschreibung findest du bei  Ai See the world.

Weitere Buchten in der Umgebung

Wer kleine Buchten mag, der ist im kleinen Ferienort Cala San Vicente nördlich von Port de Pollenca, genau richtig. Der Ort bietet ein paar Restaurants und Bars. Es gibt vier Strände, die Cala Barques, Cala Clara, Cala Carbo und Cala Molins. Diese werden teilweise von Rettungsschwimmern überwacht, aber manche sind nur durch eine kleinere Kletterpartie zu erreichen.

Noch mehr Tipps für Mallorca:

Liebe Leser, ich habe kein Honorar für diesen Artikel oder die Nennung/Verlinkung der darin vorkommenden Marken oder Orte erhalten.

Sharing is caring.

Kommentar schreiben